Referenzen

ReferenzenReferenzen

Die folgenden Fallbeispiele beschreiben in anonymisierter Form einige der bereits abgeschlossenen Projekte von IU.MA Consulting, die wir mit freundlicher Genehmigung unserer Kunden zur Verfügung stellen können.

Fallbeispiel 1. Ein erfolgreiches Internet-Unternehmen mit dem Schwerpunkt E-Commerce möchte den polnischen Markt erobern. Wir stellen die Schnittstelle zum polnischen Markt bereit indem wir zum einen die damit erforderlichen juristischen Prozesse abdecken und außerdem den Markt hinsichtlich der optimalen Werbe-Strategie untersuchen und diese nach Absprache mit dem Kunden auch umsetzen. Da wir über das notwendige technische Know-How verfügen, sind wir auch in der Lage, bereits bestehende Systeme zu erweitern und auf die neuen Anforderungen anzupassen.

Das Ergebnis: Fünfstellige Monatsumsätze auf dem polnischen Markt innerhalb der ersten 6 Monate. Profitabilität auf dem polnischen Markt erreicht nach 9 Monaten.

Fallbeispiel 2. Ein mittelständisches deutsches Chemie-Unternehmen bittet uns um Unterstützung bei der Bewertung eines geplanten Joint-Ventures in Polen, welches auch die teilweise Auslagerung der Produktion ins Nachbarland beinhaltet. IU.MA Consulting hilft bei der Bewertung des vorliegenden Modells und begleitet darüber hinaus das gesamte Vorhaben.

Das Ergebnis: Starke Reduktion der Produktions-Kosten innerhalb von 4 Monaten.

Fallbeispiel 3. Ein polnisches Schlosser-Unternehmen möchte sich den preislichen Wettbewerbsvorteil in Punkto Herstellungs- und Arbeitskosten zu Nutze machen und seine Produkte in Deutschland konkurrenzfähig verkaufen bzw. montieren. IU.MA Consulting hilft der Firma die auftretenden rechtlichen Hürden zu überwinden und stellt Kontakt zu Abnehmern in der Baubranche her. Die Auftragsabwicklung und -vermittlung durch IU.MA Consulting führt zu einer erheblichen Erleichterung des Geschäftsprozesses für die beiden Geschäftspartner.

Das Ergebnis: Massive Umsatzsteigerung für das polnische Schlosserunternehmen. Zugleich eine Kostenersparnis von über 20% für das deutsche Unternehmen (im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Angebotspreis).